Sonntag & was Schönes für euch.

Sonntagmorgen.
Ich sitze auf dem Sofa, immer noch ein bisschen betäubt von den Bildern aus Japan.

Der Strickkorb wird durchsortiert. Ein bisschen soll mir das Warnung sein, nicht schon wieder was neues anzuschlagen. (zumal ich ja direkt an der Quelle sitze, das ist doppelt verführerisch. Mpf.)Ich vernähe die Fäden bei ein paar kleinen Tüchern, ich finde den Cowl, den ich noch hatte stricken wollen, und überhaupt, es gibt ja immer mehr als genug zu tun.

Ein Tuch wird jetzt gebadet und festgesteckt, zwei weitere vernäht, eines ist sogar sofort tragbar, wie ich finde (das 22.5 degree von Strickmich), und es wärmt mir den Hals. Ich bin hingerissen.

Bei der Durchsicht meines Strickkorbs fallen mir ein paar Projekte in die Hände, die jetzt einfach fertigwerden müssen. Und bevor ich dann sofort wieder das Wollelager meines Shops stürme und dort wildere, könnt ihr mich bis heute Abend noch schnell von den Versuchungen befreien. Das könnt ihr natürlich immer, aber heute gibt’s das Ganze noch mal versandkostenfrei. Also, losmarschieren, leershoppen, freuen. *klick*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.